Studien

Stockmeyer Wissenschaftspreis 2015 für Privathof-Studien

Stockmeyer Wissenschaftspreis 2015

6.10.2015.

Für die Untersuchungen der konventionellen Hähnchenhaltung im Vergleich zu Privathof-Geflügel bei WIESENHOF haben Wissenschaftlerinnen der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München den Stockmeyer Wissenschaftspreis 2015 erhalten. (mehr…)

weiterlesen...

Dritte WIESENHOF Grillstudie

2.04.2014.

Rechterfeld – WIESENHOF hat in diesem Jahr wieder eine Grillstudie durchgeführt. Hierfür wurden insgesamt 1.085 Personen ab 14 Jahren von forsa zu ihrem Grillverhalten gefragt. (mehr…)

weiterlesen...

WIESENHOF Privathof: Erste wissenschaftliche Studie zu Tierwohl veröffentlicht

9.01.2014.

„Tierwohl“ ist ein viel diskutierter, aber recht abstrakter Begriff aus der Tierethik. Also was genau ist „Tierwohl“? Wie lässt es sich messen und welche Maßnahmen bei Aufzucht und Haltung von Geflügel sind wichtig, um es zu verbessern? Diesen Fragen gingen Wissenschaftler in einer Studie bei WIESENHOF Privathof nach und stellten heute bei einer Pressekonferenz an der Ludwig-Maximilians-Universität in München die Ergebnisse vor. (mehr…) weiterlesen...

Privathof-Geflügel: Prof. Gottwald von der Schweisfurth-Stiftung zieht positive Bilanz

19.07.2013.

Wie steht es um die Tiergesundheit? Welchen Stellenwert nimmt das Tierwohl ein? Wie behandeln die Bauern ihre Tiere? Wenn sich ein Fachmann für Agrar-, Ernährungs- und Umweltethik über das Privathof-Konzept von WIESENHOF informieren will, legt er strenge Maßstäbe an. (mehr…) weiterlesen...

Wiesenhof Grillstudie 2012: Ernährungsbewusste Verbraucher mögen Geflügel

4.04.2012.

Ernährungsbewusste Verbraucher sind begeisterte Griller von Geflügelfleisch. Das ist ein Ergebnis der repräsentativen WIESENHOF Grillstudie*, für die der Geflügelproduzent das Marktforschungsinstitut forsa beauftragt hat. (mehr…) weiterlesen...

BfR: Salmonellenbekämpfung greift beim Geflügel

27.12.2011.

Salmonellen gehören zu den weit verbreiteten Bakterien auf Lebensmitteln, die Magen-Darm-Infektionen beim Menschen auslösen können. Die nun veröffentlichte Auswertung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) von 10.000 untersuchten Geflügelherden in Deutschland zeigt: Immer weniger Geflügel ist mit Salmonellen kontaminiert. (mehr…) weiterlesen...

IDEG-Umfrage: 92 Prozent der Verbraucher achten beim Geflügel auf deutsche Herkunft

9.11.2011.

Verbraucher bevorzugen Geflügelfleisch aus Deutschland. Das bestätigt eine aktuelle Umfrage der Informationsgemeinschaft Deutsches Geflügel (IDEG) Von 788 Befragten gaben 92 Prozent bei einer Online-Umfrage im Rahmen der Informationskampagne „Deutsches Geflügel: Nachhaltig gut!“ an, beim Kauf von Geflügelfleisch auf die deutsche Herkunft zu achten. Im Vorjahr waren es noch 87%. (mehr…) weiterlesen...

Wissen, was drin ist: 100% Geflügel aus deutscher Aufzucht bei WIESENHOF

16.06.2011.

Transparenz bietet das Logo "Wissen, was drin ist" auf WIESENHOF-Produkten: Es liefert dem Endverbraucher auf den ersten Blick Informationen zum Qualitätsversprechen von WIESENHOF: 100 % Geflügel aus deutscher Aufzucht, Verzicht auf Zusätze wie Geschmacksverstärker, künstliche Farbstoffe oder Gluten. (mehr…)

weiterlesen...

So grillt Deutschland

5.04.2011.

Wie oft grillen die Menschen in Deutschland? Was kommt am häufigsten auf den Grill? Das Forsa-Insitut für Meinungsforschung befragte im Auftrag von Wiesenhof mehr als 1.000 Personen ab 14 Jahre. (mehr…) weiterlesen...

Nachhaltigkeit bei WIESENHOF: Kooperation mit dem Zentrum für nachhaltige Unternehmensführung (ZNU)

28.03.2011.

„WIESENHOF hat, was Nachhaltigkeit betrifft, bereits einen hohen Standard. Aber in den nächsten Jahren wollen wir noch klimafreundlicher werden,“ sagt Peter Wesjohann, Vorstandsvorsitzender der PHW-Gruppe. Seit Dezember letzten Jahres ist WIESENHOF deswegen auch Förderer und Partner des Zentrums für nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) an der Universität Witten-Herdecke. (mehr…) weiterlesen...

Videos

WIESENHOF: Von welchen Elterntieren stammt unser Geflügel?

WIESENHOF hat eigene Elterntierherden in Deutschland. Gesunde und widerstandsfähige Küken sind dabei für uns besonders wichtig, weil sie die Basis für eine unproblematische Aufzucht sind.

WIESENHOF: Wo wird unser Geflügel geschlachtet?

Auch bei der Schlachtung und Verarbeitung bleibt das Geflügel im Hause WIESENHOF – und in Deutschland. Die hochmodernen Schlachtereien stellen ein hohes Maß an Tierschutz und Hygiene sicher.

WIESENHOF: Welches Futter erhält unser Geflügel?

Wir wissen was im Futter für unsere Tiere steckt: WIESENHOF Futtermittel ist garantiert ohne antibiotische Leistungsförderer, ohne Tiermehl und ohne gentechnisch verändertes Soja. Es wird nur kontrolliertes Futter mit hohem Getreideanteil verwendet und alle wichtigen Nährstoffe bedarfsgerecht angeglichen.