Vertragsbauern

WIESENHOF Privathof Geflügel: Tag des offenen Hofes

20.05.2014.

In der letzten Woche versammelten sich insgesamt rund 2.000 interessierte und neugierige Besucher auf dem Geflügelhof der Familie Eirich. Der Geflügelhof der Familie Eirich in Westheim bei Knetzgau ist einer von über 40 Höfen, die für WIESENHOF das Privathof Geflügel aufziehen. Für Außenstehende bietet der Tag des offenen Hofes eine ideale Möglichkeit einen transparenten Einblick in die Geflügelaufzucht zu bekommen.

(mehr…)

weiterlesen...

Privathof-Geflügel: Prof. Gottwald von der Schweisfurth-Stiftung zieht positive Bilanz

19.07.2013.

Wie steht es um die Tiergesundheit? Welchen Stellenwert nimmt das Tierwohl ein? Wie behandeln die Bauern ihre Tiere? Wenn sich ein Fachmann für Agrar-, Ernährungs- und Umweltethik über das Privathof-Konzept von WIESENHOF informieren will, legt er strenge Maßstäbe an. (mehr…) weiterlesen...

Landwirtschaftliche Erlebnisreise in Sielenbach: WIESENHOF mit dabei

4.07.2013.

Eine „Erlebnisreise moderne Landwirtschaft in und um Sielenbach“ organisierten am vergangenen Sonntag der Bayerische Bauernverband und die Gemeinde Sielenbach. Über 15.000 Besucher nahmen an der Rundtour zu zwölf Bauernhöfen in der Nachbarschaft teil – das waren doppelt so viele wie erwartet. Die Betriebe öffneten ihre Tore, um der Bevölkerung zu zeigen, wie moderne Landwirtschaft heute funktioniert. (mehr…) weiterlesen...

3sat nano: TV-Team bei Privathof vor Ort

17.01.2013.

Das Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes, mit dem auch Privathof-Geflügel zertifiziert ist, sorgte in den letzten Tagen für großes Interesse in den Medien. Ein Filmteam von 3sat nano hatte bereits im Vorfeld einen bayerischen Vertragsbauernhof von WIESENHOF besucht, um sich vor Ort über die Haltung und Aufzucht von Privathof-Hähnchen zu informieren. (mehr…) weiterlesen...

Journalisten vor Ort bei WIESENHOF-Landwirten

18.01.2012.

Claudia Ehrenstein von der „Welt am Sonntag“ besuchte WIESENHOF-Hähnchenmäster Henrik Buchenau in Schleswig-Holstein und schaute ihm bei seinen täglichen Aufgaben über die Schulter. Ihr Artikel greift vor allem aktuelle Fragen nach Haltungsbedingungen und Antibiotikaeinsatz auf. Yvonne Salvamoser besichtigte den Hähnchenstall von Mäster Karl Zacher in Bayern und schreibt über ihre Erfahrungen in der Augsburger Allgemeinen. weiterlesen...

Privathof in der Nordwestzeitung: „Wohlfühl-Tests im Hühnerstall“

5.12.2011.

Die niedersächsische Nordwestzeitung hat sich unser neues Haltungskonzept Privathof genauer angesehen und berichtet vom Stallbesuch in Bayern, wie Masthühner tierfreundlicher aufgezogen werden können. weiterlesen...

Nutztierhaltung und Tierwohl im Bayerischen Fernsehen

21.11.2011.

Im Rahmen der Sendung „Unser Land“ stellte das Bayerische Fernsehen den Unterschied zwischen konventioneller Geflügelhaltung und dem neuen Haltungskonzept unter dem Namen Privathof vor. (mehr…) weiterlesen...

„Preis der Besten“ für WIESENHOF

7.10.2011.

Die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG) hat mehrere c-Betriebe mit dem „Preis der Besten“ im Bereich Fleischerzeugnisse/Convenience ausgezeichnet: (mehr…) weiterlesen...

Reihe von Einbrüchen in WIESENHOF-Betriebe

4.08.2011.

Seit Bekanntwerden der geplanten SWR-Reportage über das „System Wiesenhof“ brachen Unbekannte in insgesamt fünf Ställe von WIESENHOF Partnerlandwirten ein. (mehr…) weiterlesen...

WIESENHOF Landwirte wenden sich an die Öffentlichkeit

21.07.2011.

In einem offenen Brief an Vertreter aus Politik in Bund und Ländern sowie Medienvertreter kritisieren die Vorsitzenden der WIESENHOF-Erzeugergemeinschaften die Angriffe auf die Geflügelbranche. "Wir können es nicht mehr länger hinnehmen, wie die Geflügelbranche kriminalisiert und stigmatisiert wird", schreiben sie in einem offenen Brief. Unter anderem berichtete agrarheute.com. weiterlesen...

Videos

WIESENHOF: Das ist die Summe der Arbeit vieler einzelner Landwirte in Deutschland

Wir sind rund 1.000 Landwirte, die persönlich auf regionalen Höfen eine kontrollierte Aufzucht von WIESENHOF Geflügel garantieren. Wir schaffen naturnahe Bedingungen, etwa durch die Regulierung des Stallklimas, durch die Bodenhaltung auf natürlicher Einstreu, durch die Rücksichtnahme auf den natürlichen Biorhythmus der Tiere mit Hilfe der Einhaltung von Nachtruhephasen, durch eine optimale Versorgung der Tiere, usw.

WIESENHOF: Von welchen Elterntieren stammt unser Geflügel?

WIESENHOF hat eigene Elterntierherden in Deutschland. Gesunde und widerstandsfähige Küken sind dabei für uns besonders wichtig, weil sie die Basis für eine unproblematische Aufzucht sind.

WIESENHOF: Wo wird unser Geflügel geschlachtet?

Auch bei der Schlachtung und Verarbeitung bleibt das Geflügel im Hause WIESENHOF – und in Deutschland. Die hochmodernen Schlachtereien stellen ein hohes Maß an Tierschutz und Hygiene sicher.