Pressebericht

13.11.2018

Die Oldenburger Geflügelspezialitäten wagen eine „Rolle Vorwärts“

Unten v. l. n. r.: Maren Bäker (Agentur für Arbeit), Jennifer Ferber (VHS), Katrin Thoben (Kreishandwerkerschaft), Carolin Idasiak (JobCenter) Mitte  v. l. n. r.: Doris Grote (Metall- und Fahrzeugbau Jürgen Grote), Iris Heckmann (Arbeitgeberservice), Jürgen Grote (Metall- und Fahrzeugbau Jürgen Grote) Oben v. l. n. r.: Uwe Fröhle (Gebr. Ostendorf Kunststoff GmbH), Simone Poppe, Janine Moormann (Beide: Oldenburger Geflügelspezialitäten GmbH & Co. KG), Josef Rolfes (Gebr. Ostendorf Kunststoff GmbH)
Unten v. l. n. r.: Maren Bäker (Agentur für Arbeit), Jennifer Ferber (VHS), Katrin Thoben (Kreishandwerkerschaft), Carolin Idasiak (JobCenter) Mitte v. l. n. r.: Doris Grote (Metall- und Fahrzeugbau Jürgen Grote), Iris Heckmann (Arbeitgeberservice), Jürgen Grote (Metall- und Fahrzeugbau Jürgen Grote) Oben v. l. n. r.: Uwe Fröhle (Gebr. Ostendorf Kunststoff GmbH), Simone Poppe, Janine Moormann (Beide: Oldenburger Geflügelspezialitäten GmbH & Co. KG), Josef Rolfes (Gebr. Ostendorf Kunststoff GmbH)

 

Neue Fachkräfte gewinnen und Flüchtlinge bei der Integration in das Arbeitsleben unterstützen: Das ist das Ziel des Kooperationsprojektes „Rolle Vorwärts“, entwickelt von Katrin Thoben (Willkommenslotsin, Kreishandwerkerschaft CLP/VEC) und Jennifer Ferber (Überbetriebliche Integrationsmoderatorin VHS CLP).

Das Projekt zielt auf die Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Die Teilnehmer durchlaufen zu Beginn ein Auswahlverfahren der Agentur für Arbeit und dem Job Center. Bei Aufnahme in das Projekt absolvieren die Teilnehmer rotierend drei zweiwöchige Praktika, finanziert von der Agentur für Arbeit. Die Praktikanten sammeln in den Bereichen Lager/Logistik, Metallverarbeitung und Verpackung/Kommissionierung erste Eindrücke.

Nach einem erfolgreichen Start bringt das Projekt jetzt auch WIESENHOF zum "Rollen"

Zunächst startete „Rolle Vorwärts“ mit einem positiven Ergebnis in Cloppenburg. Seit dem 22.10. läuft das Projekt nun in Vechta. Die Oldenburger Geflügelspezialitäten wurden, zusammen mit der Gebr. Ostendorf Kunststoff GmbH und dem Metall- und Fahrzeugbau Jürgen Grote, über den konkreten Ablauf informiert. Die Teilnehmer lernten die Unternehmen dann mithilfe von Kurzprofilen kennen.

Simone Poppe (kaufmännische Leitung der Oldenburger Geflügelspezialitäten GmbH & Co. KG) blickt dem Projekt positiv entgegen: „Für uns ist es wichtig, Wege in die deutsche Gesellschaft zu öffnen und die Integration von Geflüchteten zu ermöglichen“. Wer das Praktikum mit Erfolg abschließt und einen Ausbildungsplatz bzw. eine Festanstellung erhält, kann von der Arbeitsverwaltung mit weiteren individuellen Förderungen zur nachhaltigen Eingliederung in den Betrieb aktiv gefördert werden.

 

Weitere Themen

Archiv

Sie finden alle News-Beitäge und Videos in in unserem News-Achiv! Viel Spaß beim durchstöbern!

Mehr erfahren

Wissenswertes

Sie haben noch Fragen?
Hier finden Sie unsere FAQ´s und weitere wissenswerte Fakten!

Mehr erfahren

Kontakt Presse

Bei Pressefragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns!

Mehr erfahren