Pressebericht

15.01.2022

Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle

Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle
Siebte WIESENHOF Grillstudie (2022) - Grillen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit: Geflügel bei ernährungsbewussten Grillern an erster Stelle

Rechterfeld, im Januar 2022. Schon seit mehr als zehn Jahren untersucht WIESENHOF gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut forsa die unterschiedlichen Grillvorlieben in Deutschland. Was ist das beliebteste Grillgut? Welcher Grill wird am häufigsten verwendet? Und wie sieht es überhaupt mit fleischlosem Grillgenuss aus? Die WIESENHOF Grillstudie 2022[1] liefert erneut wieder Antworten, auf zahlreiche offene Fragen rund um das Thema Grillen.

Grillzeit ist Familienzeit

Gerade der heimische Rost bietet für Familien eine Gelegenheit, zusammen zu kommen und die gemeinsame Zeit zu genießen: Dieser Meinung sind auch 100% der befragten Familien, denn sie alle gaben an zu grillen. Auch insgesamt erfreut sich das bruzzzeln in Deutschland weiterhin großer Beliebtheit, denn 91% der Befragten grillen. Grillen wird dabei sogar immer beliebter, denn mittlerweile grillt knapp ein Drittel (32%) sehr oft, was eine Steigerung von 4% zum Vergleichsjahr 2009 bedeutet. Gerade die junge Generation in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen zeigt mit 99% gerne ihr Können am Rost. Grillmeister sind weiterhin die Norddeutschen mit 94%, die Süddeutschen sind ihnen mit 90% allerdings dicht auf den Fersen. Sommerzeit ist Grillzeit für die Deutschen und vor allem in den Monaten von Juni bis August ist die Grilllust ungebrochen: Rund 70% bevorzugen diese Monate für die große Bruzzzelei. Die Zahl der Hardcore-Griller, die sich diesen Genuss das ganze Jahr nicht nehmen lassen, steigt aber auch weiter auf 17% an (2009: 13%). Gerade die Norddeutschen (20%) und Haushalte mit Familien (25%) zeigen sich hier besonders hartgesotten und lassen sich ihre Grillaffinität auch in den kälteren Wintermonaten nicht nehmen. Bei den „Heavy-Grillern“, die oft oder sehr oft grillen, ist sogar für rund ein Drittel (2021: 32%) das ganze Jahr Grillen angesagt.

Geflügel ist die Nummer 1 bei ernährungsbewussten Grillern

Beliebtestes Grillgut der Deutschen ist trotz der insgesamt negativen Entwicklung Schweinefleisch (2021: 63%, 2009: 69%), dicht gefolgt von Geflügel (58%), das seinen positiven Wachstumstrend weiter fortsetzt (2009: 54%). Gemüse (50%) und Rindfleisch (49%) rangieren auf den weiteren Plätzen. Für ernährungsbewusste Grillfreunde ist allerdings klar: Geflügel ist die Nummer 1! (2021: 76%, 2009: 72%) Am häufigsten liegen ganz klassisch weiterhin Fleischstücke wie Steak oder Schnitzel auf dem Rost (78%), dicht gefolgt von Würstchen (69%). Insgesamt ist zu erkennen, dass Spieße (2009: 34%; 2021: 42%) und Burger (2017: 12%; 2021: 15%) immer mehr die Gaumen der Griller erfreuen. Auch vegetarische und vegane Fleischersatzprodukte rücken weiter in den Fokus und kommen mit 13% fast doppelt so häufig auf den Grill wie noch in 2017 (7%). Insbesondere andere fleischlose Grilloptionen, wie Gemüse (50%) und Grillkäse (37%), finden sich immer öfter auf dem heißen Rost wieder. Knapp die Hälfte der Befragten (44%) schätzt die Convenience und Vielfalt von bereits marinierten Fleisch- oder Geflügelprodukten. Die beliebtesten Geschmackrichtungen der Marinaden sind dabei weiter Klassiker wie Kräuter-würzig (55%), Paprika-Würzung (51%) und BBQ-Style (38%). Gerade zur BBQ-Style-Marinade greifen immer mehr Grillfans zurück (2017: 34%; 2021: 38%).

Fleischlos Grillen – ein Genuss

Deutlich mehr als die Hälfte aller Befragten (58%) verzichtet zumindest manchmal bewusst auf Fleisch, ernährt sich also flexitarisch, vegetarisch oder vegan. Frauen (68%) sind dabei wesentlich konsequenter im fleischreduzierten Genuss als Männer (50%). Die Gruppe der Vegetarier und veganer (7%), die sowhl Fisch, als auch Fleisch beziehungsweise alle tierische Produkte komplett von ihrem Speiseplan gesprichen haben, macht dabei nur ein verhältnismäßig geringen Anteil aus. In der jungen Gruppe der 14- bis 29-Jährigensind Vegetarier und Veganer dabei am häufigsten (10%) vertreten. Bei vegetarischem oder veganem Grillgut ist vor allem Gemüse (55%) ganz hoch im Kurs und besonders bei Flexitariern (64%) sehr beliebt. Mit deutlichem Abstand folgen dann Fisch (24%) und vegetarischer oder veganer Grillkäse (19%). Ebenfalls erwähnenswert ist allerdings, dass bei jedem vierten Fleischesser (25%) gar nichts vegetarisches oder gar veganes auf den Grill kommt. Auch Fleischersatzprodukte spielen mittlerweile eine nennenswerte Rolle (14%) und teilen sich dabei in Bratwurst (7%), Burger (4%) und Steaks (3%) auf. Ersatzprodukte werden zumeist von Vegetariern oder Veganern gegessen (76%), doch auch einige Flexitarier greifen gelegentlich (17%) darauf zurück. Gerade die Generation der 14- bis 29-Jährigen zeigt sich besonders interessiert an Fleischersatzprodukten (31%) und schlemmt dabei am häufigsten mit vegetarischen oder veganen Burgern, Steaks und Bratwürsten vom Rost.

Bratwurst, Bratwurst, Bratwurst

Wer an Grillen denkt, der denkt fast zwangsläufig auch an Bratwürste. Fast neun von zehn Befragten (86%) gaben passend dazu an, dass sie immer, häufig oder zumindest selten Würstchen grillen. Bei sieben von zehn Personen (70%) gehören Bratwürste fest dazu und liegen sogar meistens auf dem Rost. Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Bratwurst bei Familien, da stolze 94% auf diese Leckerei zurückgreifen. Zudem treten beim Thema Bratwurst erneut die Norddeutschen positiv in Erscheinung, da sie diese im Vergleich zu den anderen deutschen Landesteilen immer Bratwurst bruzzzeln (40%). Dicht dahinter folgt der Osten der Republik (38%), während im Süden (28%) und in der Mitte Deutschlands (27%) Bratwürste bei etwas mehr als einem Viertel immer dazu gehören.

Welchem Grill schenken die Deutschen ihr Vertrauen?

Für das perfekte Grillerlebnis vertrauen die Befragten altersgruppenübergreifend am häufigsten weiterhin auf den bewährten Holzkohlegrill. Nicht unerwähnt bleiben darf allerdings, dass dieser Trend trotz aktueller Spitzenposition rückläufig ist (2011: 74%; 2021: 58%). Besonders beliebt ist der Kohlegrill vor allem in Ostdeutschland (73%). Gasgrills dagegen werden immer beliebter und konnten in ihrer Nutzungshäufigkeit deutlich zulegen (2011: 10%; 2021: 29%), gefolgt von den Elektrogrills (20%). Besonders häufig wird die Gasalternative vor allem von Heavy-Grillern (45%) genutzt, die damit deutlich über dem Durchschnitt liegen. Diejenigen Befragten, die selten grillen, tendieren dagegen überproportional zum Elektrogrill (33%). Derselbe Trend ist in Großstädten zu erkennen, auch dort wird vermehrt ein Elektrogrill eingesetzt, was vermutlich darauf zurückzuführen ist, dass dort öfter auf dem heimischen Balkon gegrillt wird. Auch bei der älteren Generation ist die elektrische Variante überdurchschnittlich beliebt (Befragte 60+; 27%). Ist die Wahl für einen bestimmten Grill schließlich gefallen, stellt sich noch die Frage nach dem „wann“? Hier ist es nach wie vor so, dass eher an Wochenenden als unter der Woche gegrillt wird: Etwas mehr als die Hälfte aller Befragten (55%) wirft vorzugsweise an einem Samstag oder Sonntag den heißen Rost an und genießt so standesgemäß das Wochenende. Am Grill selbst steht in den meisten Fällen immer noch der Mann (64%) und führt dort zwischen Bratwurst, Geflügel, Gemüse und veganen Fleischersatzprodukten sein Regiment – ein Trend, der sich im Zehn-Jahres-Vergleich als stabil erweist (2011: 66%)

Grill-Fans sind echte Sonnenanbeter: Gutes Wetter ist Bruzzzel-Wetter

Grillen bedeutet meistens auch etwas Planung, denn ungefähr vier von zehn Befragten (41%) planen dafür einen Tag im Voraus, und knapp drei von zehn (29%) sogar noch etwas langfristiger. Allerdings gibt es auch eine beachtliche Anzahl an spontanen Grillern (62%), die das große Grillieren erst am selben Tag oder mit maximal einem Tag Vorlaufzeit umsetzen. Die Gruppe der Jüngeren, die noch am selben Tag planen und dann den Rost direkt anschmeißen ist dabei größer (29%) als der Durchschnitt (21%). Insgesamt hat die Spontanität inklusive tagesaktueller Entscheidung aber abgenommen und das gegrillte Festmahl wird lieber etwas im Voraus geplant (2011: 30%; 2021: 21%). Eine wichtige Rolle spielt dabei auch das Wetter. Für 82% ist gutes Wetter sogar der optimalste Anlass zum Grillen, mit etwas Abstand gefolgt von Geburtstagen (41%). Gerade Partygriller (100%), Heavy-Griller (92%), die junge Generation der 14- bis 29-Jährigen(91%) und Familien mit Kindern (90%) sind echte Sonnenanbeter und lassen sich bei gutem Wetter nicht zweimal bitten. Am häufigsten wird zudem für eine Gruppe von drei bis vier Personen gegrillt (49%). Um so ein kleines Grillevent stattfinden zu lassen, muss sich natürlich zuvor verabredet werden, damit im Kreis seiner liebsten der Rost glühen kann. Zumeist werden solche Verabredungen persönlich getroffen (50%), danach folgen telefonische Absprachen (45%) und solche via WhatsApp oder andere Messengerdienste (43%). Gerade die jüngeren Generationen der 14- bis 29-Jährigen (68%) und der 30- bis 44-Jährigen (62%)nutzen sehr häufig WhatsApp oder andere Messengerdienste. Ob persönlich, telefonisch oder digital, am wichtigsten ist doch, dass man in geselliger Runde sein Lieblingsgrillgut zubereitet und es sich schmecken lässt.

Grillen ist genauso vielseitig wie die verschiedenen Grilltypen

Die stärkste Motivation zum Grillen ist bei den sogenannten Outdoorgrillern die Zubereitung sowie der Genuss der Köstlichkeiten vom Rost im Freien (66%) – passend zum Sommerwetter. Die sog. Spaßgriller sind auf der Suche nach Spaß mit Familie und Freunden. Für 55% ist dieser Spaßfaktor ein wichtiger Grund beim Grillen. Darauf folgen 53% Geschmacksgriller, denen der typische Grill-Genuss ein wichtiger Motivationsgrund ist. Der Geschmack nimmt in den letzten Jahren an Bedeutung zu (2009: 50%; 2021: 53%) und gerade Männer sind dabei richtige Feinschmecker (58%) im Vergleich zu den Frauen (48%). Weitere Grilltypen sind die Ernährungsbewussten (8%) und die Pragmatischen Griller (31%), denen die einfache und unkomplizierte Zubereitung wichtig ist.

*Für diese Erhebung hat WIESENHOF zum siebten Mal das Marktforschungsinstitut forsa beauftragt. Insgesamt wurden für die Studie 1.120 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren befragt. Erhebungszeitraum war vom 27. Mai bis 4. Juni 2021.

Weitere Informationen zum Unternehmen WIESENHOF finden Sie unter www.wiesenhof.de.

 

Für weitere Informationen:

Engel & Zimmermann GmbH

Unternehmensberatung für Kommunikation

Vanessa Starck & Daniele Maier

Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, 82131 Gauting

Telefon: 089 / 89 35 63 3

E-Mail: phw@engel-zimmermann.de

 

[1] Erhebung der WIESENHOF Grillstudie 2022 hat bereits im Jahr 2021 stattgefunden

 

Weitere Themen

Archiv

Sie finden alle News-Beiträge und Videos in in unserem News-Achiv! Viel Spaß beim Durchstöbern!

Mehr erfahren
Wissenswertes

In unserem Glossar finden Sie wissenswerte Fakten von A-Z rund um die Geflügelhaltung!

Mehr erfahren
Kontakt Presse

Bei Pressefragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns!

Mehr erfahren
Häufige Fragen

Sie haben noch Fragen?
In unserem FAQ stehen wir Ihnen Rede und Antwort!

 

Mehr erfahren