Studenten der Universität Osnabrück zu Besuch bei WIESENHOF

29.08.2017.

In diesem Sommer hat die Universität Osnabrück eine Exkursion mit einigen Geographie Studenten bei WIESENHOF durchgeführt. Das Hauptaugenmerk wurde bei dieser Veranstaltung auf die vertikale Integration von WIESENHOF gelegt. Das heißt, dass sich bei WIESENHOF alle Herstellungsstufen komplett in Deutschland und überwiegend in eigener Hand befinden: die Elterntierherden, Brütereien, Aufzucht bei Partnerlandwirten, Futtermittelwerke, sowie die Schlachtereien und Verarbeitungsbetriebe.

Begrüßung der Studenten und Besuch eines Mischfutterwerkes

Besuch bei der Mega

Studenten zu Besuch bei der MEGA Mühle

Nach der Ankunft der Studenten wurden diese in der WIESENHOF Zentrale in Rechterfeld begrüßt. Herr Dr. Stryck, Geschäftsführer Marketing, hat in einem Vortrag das Unternehmen WIESENHOF vorgestellt. Anschließend wurden Fragen zu Themen wie Tierhaltung, Nachhaltigkeit und der gesamten vertikalen Integration bei WIESENHOF von Herrn Dr. Stryck beantwortet.

Im Anschluss haben die Studenten eine Führung durch das Mischfutterwerk der MEGA Tierernährung erhalten. Hierbei konnten die Studenten sehen, wie das spezielle Futter für jede einzelne der Geflügelarten und deren Wachstumsstufen hergestellt wird. Außerdem wurde den Studenten die thermische Bedampfung erläutert, bei der das Futter mit heißem Wasserdampf erhitzt wird, um beispielsweise Keime und Salmonellen  aus dem Futterkreislauf zu entfernen.

Besuch eines WIESENHOF Partnerlandwirts

Besuch eines Partnerlandwirts

Besichtigung eines WIESENHOF Partnerlandwirts

Nach der Besichtigung des Mischfutterwerks haben die Studenten den Stall eines Partnerlandwirts von WIESENHOF besucht und den dort ansässigen Landwirt kennengelernt. Hier hatten die Studenten Einblick in die Haltung der Tiere und  in die dortigen Licht- und Platzverhältnisse. Außerdem hat der Landwirt den Studenten die Fütterung der Tiere, seinen täglichen Stallrundgang und seine Aufgaben im Stall erläutert. Zum Beispiel: Überprüfen des Trinkwasser-Systems oder die Temperatur des Stallklimas. Auch hier konnten die Studenten im Anschluss Fragen stellen.

Vor und nach Besuch des Stalles wurde eine kurze Umfrage unter den teilnehmenden Studenten durchgeführt. Die Studenten wurden vor Betreten des Stalles gefragt, wie die Berichtserstattung der Medien gegenüber der Geflügelhaltung zu interpretieren sei. Hier sagten 90% der Befragten, dass die Berichtserstattung der Medien fast immer negativ ist. Dies zeigt, dass die Befragten hauptsächlich negative Informationen über das Thema Geflügelhaltung erfahren haben. Nach der Besichtigung des Stalles waren 63% der Befragten der Meinung, dass die Tiere auf sie gesund und zufrieden wirken. Zum Schluss wurden die Studenten gefragt, wie ihre Meinung jetzt zur Geflügelhaltung sei. Nur eine Person der 30 Befragten habe noch eine schlechte Meinung gegenüber der Geflügelhaltung gehabt.

Falls sie auch einmal Lust haben, einen der Partnerställe von WIESENHOF zu besichtigen, können Sie sich bei WIESENHOF für einen Stallbesuch anmelden.